Portrait Frank-Tilo Becher

Die Gießener haben einen neuen Oberbürgermeister gewählt: Frank-Tilo Becher (SPD) setzte sich am Sonntag in der Stichwahl gegen Alexander Wright (Grüne) durch.

Videobeitrag

Video

zum Video Zweimal Stichwahl in Gießen

hessenschau vom 24.10.2021
Ende des Videobeitrags

Frank-Tilo Becher (SPD) wird neuer Oberbürgermeister der Stadt Gießen. Der 58-Jährige kam am Sonntag bei der Stichwahl auf 55,7 Prozent der Wählerstimmen. Der Grünen-Kandidat Alexander Wright erreichte ein Ergebnis von 44,3 Prozent.

Die Wahlbeteiligung lag bei 37,7 Prozent. In Gießen regiert eine Koalition aus Grünen, SPD und der Linkspartei.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Datawrapper (Datengrafik) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Datawrapper (Datengrafik). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Becher: "Unendlich lange Party"

SPD-Kandidat Becher kommentierte seinen Wahlsieg euphorisch: Der Wahlkampf sei gefühlt unendlich lang gewesen, sagte er am Sonntagabend in der hessenschau. "Und ich finde: Da muss eine unendlich lange Party folgen." Er habe unendliche Freude bei dem Gedanken, als Oberbürgermeister in den kommenden Jahren in Gießen gestalten zu dürfen.

Auch im Landkreis Gießen triumphierte am Sonntag die SPD: Landrätin Anita Schneider wurde in der Stichwahl wiedergewählt.

Enges Rennen im ersten Wahlgang

Beim ersten Wahlgang in der Stadt Gießen war Becher auf dem zweiten Platz gelandet. Es war ein enges Rennen zwischen den drei Kandidaten von SPD, Grünen und CDU. CDU-Kandidat Frederik Bouffier, Sohn von Ministerpräsident Volker Bouffier, verpasste die Stichwahl nur knapp mit 0,8 Prozentpunkten Rückstand auf den zweitplatzierten Becher.

Im Januar hatte Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz (SPD) überraschend angekündigt, dass sie ihren Posten nach zwei Amtszeiten nicht mehr verteidigen will. Ihr fehle es an der "Motivation und frischer Begeisterungsfähigkeit" für weitere sechs Jahre, sagte die 64-Jährige. Grabe-Bolz war die erste Oberbürgermeisterin in Gießen.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen