Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat anlässlich des 80. Jahrestages des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs an die Opfer der NS-Herrschaft gedacht.

"Am 1. September 1939 hat Hitler die Tore zur Hölle auf Erden geöffnet. Er startete einen Vernichtungsfeldzug, der unfassbares Leid über die Welt brachte und Millionen Menschen das Leben kostete", sagte er am Sonntag. "Wir dürfen niemals nachlassen, uns für Frieden, Freiheit und Völkerverständigung einzusetzen", forderte Bouffier.   

Auch SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel mahnte: "Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!"