Gewalt gegen Polizei und Rettungskräfte soll nach Forderungen der FDP schneller und konsequenter bestraft werden.

Dies könne mit zusätzlichem Personal und speziellen Ansprechpartnern bei den Behörden gelingen, teilten die Liberalen am Freitag mit. Längst nicht alle Angriffe gegen Einsatzkräfte oder Beschäftigte im Öffentlichen Dienst würden auch angezeigt, erklärte FDP-Innenexperte Stefan Müller. Viele Taten blieben deshalb für Täter folgenlos.

Laut Innenministerium wurden alleine Polizisten im vergangenen Jahr 2.052 Mal gewaltsam attackiert.