Agrarministerin Hinz (Grüne) fordert die Bundesregierung auf, umweltbewusste Bauern besser finanziell zu fördern.

"Auch auf Bundes- und EU-Ebene müssen Mittel bereitgestellt und die richtigen Anreize gesetzt werden", sagte Prinz der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Dienstag). Dies fordere sie unabhängig von den erst für 2021 erwarteten Ergebnissen der neuen "Zukunftskommission Landwirtschaft".

Landwirte, die zum Erhalt der biologischen Vielfalt beitragen oder Klimaschutz leisten, müssten Geld dafür bekommen.