Hessen macht sich für eine stärkere Reduktion fluorierter Treibhausgase stark.

Das Land will bei der Umweltministerkonferenz die neue Bundesregierung auffordern, sich in Europa konsequent für die weitere Verringerung des Ausstoßes dieser klimaschädlichen Gase einzusetzen, wie das Umweltministerium mitteilte. Diese Gase werden in Kälteanlagen, zum Holzschutz oder als Treibgas in Sprays verwendet.