Fast jede vierte hessische Stadt mit mehr als 20.000 Einwohnern hat 2020 die Grund- oder Gewerbesteuer erhöht.

Das geht aus der Kommunalsteueranalyse des Bundes der Steuerzahler hervor. Die Mehrzahl der kommunalen Haushalte war noch vor Beginn der Corona-Krise beschlossen worden, teilte der Verband am Montag in Wiesbaden mit. Elf Kommunen haben die Grundsteuer erhöht - am kräftigsten Rödermark (Offenbach/+175 Prozentpunkte) und Oberursel (Hochtaunus/+155). In Griesheim (Darmstadt-Dieburg) und Baunatal (Kassel) sank die Grundsteuer (-80).