Sozialminister Klose (Grüne) will sich für den Ausbau von barrierefreien Wohnangeboten einsetzen.

Die Landesregierung begreife dies als gesamtgesellschaftliche Aufgabe, hieß es in einer Antwort Kloses auf eine parlamentarische Anfrage mehrerer SPD-Abgeordneter im Landtag. Obwohl bereits eine Vielzahl entsprechender Maßnahmen getroffen worden sei, bleibe der Bedarf vor allem an für Rollstuhlfahrer geeignetem Wohnraum groß.

Auch Wohnbaugesellschaften, private Investoren und Bauherren seien gefordert, zusätzlichen Wohnraum zu schaffen.