Straßenausbaubeiträge bleiben nach Ansicht des Hessischen Städte- und Gemeindebunds ein Reizthema in Kommunen.

Das Thema treibe auch nach der Gesetzesänderung vor einem Jahr viele Bürgermeister um, sagte Verbandsdirektor Schelzke am Montag. Obwohl die Erhebung freiwillig sei, gebe es großen Druck auf die Entscheidungsträger vor Ort. Die Organisation habe wegen unterschiedlicher Interessenlagen der Kommunen und Kommunalverbände keine klare Position. Man wolle mit der Regierung ins Gespräch kommen, um zu einer "Befriedung" beizutragen.