Nach der Einigung von Bund und Ländern über den Digitalpakt für Schulen haben Bildungsgewerkschaften, Wirtschaft und Opposition die Landesregierung aufgefordert, rasch ein Konzept vorzulegen.

Man erwarte eine gesamtstrategische Initiative zu Grundlagen der Vernetzung und Ausstattung, sagte Unternehmerpräsident Mang. Er und die Opposition im Landtag forderten zudem eine breite und intensive Qualifizierung von Lehrern.

Der Digitalpakt sieht Bundesmittel zur Digitalisierung der Schulen in Höhe von fünf Mrd Euro vor. Die ersten Gelder sollen noch in diesem Jahr fließen.