Ein Vorstoß der Linken zur zur medizinischen Versorgung von Menschen ohne Krankenversicherung ist am Freitag im Landtag gescheitert.

Danach sollten spezielle Clearingstellen Betroffene beim Weg zurück ins Versicherungssystem unterstützen und Akutfälle durch einen Behandlungsfonds abgesichert werden. Nur die SPD wollte den Vorschlag mittragen.