Angesichts von Personalnöten am Uniklinikum Gießen und Marburg (UKGM) wollen Vertreter der Opposition die Landesregierung stärker in die Pflicht nehmen.

Die SPD kritisierte, dass Schwarz-Grün eine Anhörung zur Situation des privatisierten Klinikums rigoros abgelehnt habe. Damit weigere sich die Landesregierung, Transparenz und Klarheit über die Zustände zu schaffen. Wissenschaftsministerin Dorn (Grüne) wies die Kritik zurück. Mit dem Rhön Klinikum sei ein Gespräch vereinbart worden. Der aktuelle Fachkräftemangel in Pflege bestehe bundesweit.