Kultusmininisterium und SPD-Landtagsfraktion haben einen Vorstoß von Unionspolitikern im Bundestag abgelehnt, die Weihnachtsferien zu verlängern.

Solche Erwägungen gebe es derzeit nicht, teilte das Ministerium mit. Das schaffe "Stress und Verunsicherung bei Eltern, Lehrkräften und Schülern", hieß es von der SPD. Bundestagsabgeordnete von CDU und CSU hatten in der "Bild"-Zeitung vorgeschlagen, die Ferien um zwei bis drei Wochen zu verlängern und im Sommer entsprechend zu kürzen.