Das Land Hessen will nächstes Jahr das Amt eines Bürgerbeauftragten schaffen.

Damit solle das Petitionsrecht erweitert werden, kündigte der Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen-Landtagsfraktion, Frömmrich, am Donnerstag in Wiesbaden an. Der Bürgerbeauftragte soll zwischen Bürgern und Behörden vermitteln. "Kritische Situationen sollen unbürokratisch gelöst werden, bevor sie eskalieren", so Frömmrich. Der Bürgerbeauftragte soll beim Landtag angesiedelt und von zwei Mitarbeitern unterstützt werden. Im Haushalt 2020 wurden 350.000 Euro dafür eingeplant.