Die Landesregierung will Gemeinden für freiwillige Zusammenschlüsse finanzielle Anreize bieten.

Gemeindefusionen können mit Entschuldungshilfen aus Restmitteln des kommunalen Schutzschirms gefördert werden, teilten Finanzminister Boddenberg und Innenminister Beuth (beide CDU) mit. Rund 27,3 Mio Euro stehen dafür bereit.

Eine Fusion dürfe nicht scheitern, weil einer der Partner die Schulden der anderen fürchte, sagten die Minister. Abhängig von der neuen Gemeindegröße werden Fusionen mit bis zu 450 Euro je Einwohner entschuldet.