Die Initiative Pro Abschluss müsse sich schließlich daran messen lassen, ob die Zahl der Menschen ohne Abschluss tatsächlich sinkt, meint Gnadl. Eine Weiterbildung könne nur gelingen, wenn die Arbeitgeber dies unterstützen.