Mit einem Rauchverbot auf Kinderspielplätzen will Hessen künftig den Schutz vor den Gefahren des Passivrauchens verstärken.

Außerdem sollen auch E-Zigaretten künftig vom Nichtraucherschutzgesetz erfasst werden, die möglichen Ausnahmen vom Rauchverbot für Festzelte werden gestrichen, wie Sozialminister Klose (Grüne) am Dienstag erklärte. Aus der Opposition kam Zustimmung und Kritik. Die Linke bemängelte eine Ausnahmeregelung für Spielbanken. Die AfD kritisierte fehlende Regeln gegen Kohlenmonixidvergiftungen in Shisha-Bars.