Die Zukunft der Auto-Ausstellung IAA hat am Mittwoch den Landtag beschäftigt.

Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) betonte die Wichtigkeit der IAA für Frankfurt und Hessen. Sie müsse sich aber weiterentwickeln, wenn sie ihre Rolle als internationale Leitmesse behalten wolle. Der SPD-Politiker Tobias Eckert sagte, die IAA müsse ein Branchentreff für moderne Mobilität werden. Linken-Fraktionschefin Janine Wissler forderte einen sozialökologischen Umbau der Branche. Sprecher von FDP und AFD wiesen Kritik an der IAA zurück. Die IAA sei ein "Juwel" für Hessen und müsse unbedingt erhalten werden, sagte der FDP-Mann Stefan Naas. Der AfD-Abgeordnete Klaus Gagel sagte, der IAA könne nicht vorgeschrieben werden, was dort ausgestellt werde. Die Autoschau war in diesem Jahr von massiven Protesten durch Klimaaktivisten begleitet worden.