Bei der Kommunalwahl am 14. März bewerben sich mehr als 1.100 Kandidaten für einen Sitz im Frankfurter Stadtparlament.

Insgesamt seien es 121 mehr als bei der letzten Wahl 2016, teilte der Leiter des Bürgeramts, Oliver Becker am Freitag mit. In der Stadtverordnetenversammlung der größten Stadt Hessens gibt es 93 Sitze. Das Wahlamt geht von 515.000 Wahlberechtigten aus. Gewählt werden am selben Tag außerdem die Mitglieder der 16 Frankfurter Ortsbeiräte sowie die Mitglieder der Kommunalen Ausländervertretung.