Das Land will 450 weitere Plätze für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) schaffen.

Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sollen 250 Stellen bekommen, Schulen mit Ganztagsangeboten 200. Im Rahmen des Aktionsprogramms "Aufholen nach Corona" von Bund und Ländern erhält Hessen für die Förderung neuer FSJ-Stellen gut neun Millionen Euro für dieses und nächstes Jahr.