Das Begehren der Initiative "Mietentscheid Frankfurt" wurde von den zuständigen Ämtern geprüft.

Nach hr-Informationen haben Teile des Magistrats Formulierungsänderungen vorgeschlagen. Daher wurde eine Entscheidung verschoben. Während der Beratungen im Römer demonstrierten draußen Anhänger des Bündnisses. Sollte die Stadt wie erwartet das Begehren für unzulässig erklären, will die Initiative klagen. Sie hatte 25.000 Unterschriften gesammelt.