Einführung des neuen Oberbürgermeisters: Stadtverordnetenvorsteherin Christa Gabriel mit Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD) und Ex-OB Sven Gerich (SPD).

Der neue Oberbürgermeister von Wiesbaden, Gert-Uwe Mende, hat am Samstag offiziell die Amtsgeschäfte übernommen.

In einer Sondersitzung der Stadtverordnetenversammlung erhielt Mende auch die Amtskette, wie die Stadt bei Twitter mitteilte. Der SPD-Politiker hatte am 16. Juni die Stichwahl gegen den CDU-Kandidaten Eberhard Seidensticker deutlich gewonnen.

Bei der Sitzung der Stadtverordneten im Wiesbadener Rathaus wurde der bisherige Oberbürgermeister Sven Gerich (SPD) verabschiedet. Mende hatte die Stichwahl mit 62 Prozent der Stimmen für sich entschieden. Beim ersten Wahlgang am 26. Mai hatte der 56-Jährigen 27,1 Prozent geholt. Amtsinhaber Gerich war nicht mehr angetreten. Gegen ihn ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Vorteilsnahme.