Der NPD-Politiker Stefan Jagsch soll rund sechs Wochen nach seiner Wahl zum Ortsvorsteher von Altenstadt-Waldsiedlung (Wetterau) wieder abgewählt werden

Seine Abwahl ist bei der Sitzung des Ortsbeirates am Dienstagabend geplant. Die Wahl von Jagsch, der stellvertretender Landesvorsitzender der rechtsextremen NPD ist, hatte Anfang September bundesweite Empörung ausgelöst. Die anwesenden Ortsbeiratsmitglieder von CDU, SPD und FDP hatten ihr Votum für den NPD-Politiker damit begründet, dass es keinen anderen Kandidaten gegeben habe.