Das Internationale Auschwitz-Komitee reagierte äußerst besorgt, nachdem Innenminister Beuth (CDU) ein rechtes Netzwerk innerhalb der hessischen Polizei nicht mehr ausschloss.

Es sei für jeden Neonazi ein Signal des Auftriebs und der Bestätigung, wenn Rechtsextreme innerhalb der Polizei über Jahre agieren könnten, sagte Vize-Exekutivpräsident Heubner der dpa.

Unterdessen riefen die Gewerkschaft Verdi und die Linkspartei zur Solidarität mit Linken-Fraktionschefin Wissler auf. Die hatte mit "NSU 2.0" gezeichnete Drohschreiben erhalten.