Eilt - Polizei, Polizeiabsperrung, Mord, Terror

Drei Männer aus Offenbach sind bei einem großen Polizeieinsatz festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, einen islamistischen Terroranschlag im Rhein-Main-Gebiet geplant zu haben.

Videobeitrag

Video

zum Video Festnahmen wegen Terrorverdachts

hessenschau vom 12.11.2019
Ende des Videobeitrags

Drei Männer aus Offenbach sind am Dienstagvormittag unter dem Verdacht, einen islamistischen Terroranschlag vorbereitet zu haben, festgenommen worden. Wie die Frankfurter Staatsanwaltschaft mitteilte, wird den 21 bis 24 Jahre alten Männern vorgeworfen, Vorbereitungen getroffen zu haben, um im Rhein-Main-Gebiet mittels Sprengstoff oder Schusswaffen eine "religiös motivierte Straftat" zu begehen und dabei möglichst viele Menschen zu töten.

"Sprengstoffrelevante Substanzen und Gerätschaften"

Der 24-jährige Hauptverdächtige - ein deutscher Staatsbürger mazedonischer Herkunft - habe bereits "Grund-Bestandtteile zur Herstellung von Sprengstoff" beschafft und im Internet nach Schusswaffen gesucht, hieß es weiter. Bei seinen beiden mutmaßlichen Komplizen soll es sich um türkische Staatsbürger handeln.

Alle drei Verdächtigen sollen sich Zeugen gegenüber als Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat zu erkennen gegeben haben. "Uns liegen entsprechende Aussagen von Bekannten vor", sagte die Nadja Niesen, die Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft. Es habe zudem verdeckte Ermittlungen gegeben. Die Behörden waren den mutmaßlichen IS-Anhängern seit Ende Oktober auf der Spur.

Am Dienstag hätten die Ermittler dann drei Wohnungen in Offenbach durchsucht. Dabei hätten sie zahlreiche Beweismittel gefunden, insbesondere schriftliche Unterlagen und elektronische Datenträger. Diese würden nun ausgewertet. Beim Hauptbeschuldigten hätten die Polizisten zudem "sprengstoffrelevante Substanzen und Gerätschaften" sichergestellt.

170 Beamte im Einsatz

Bei den Durchsuchungen seien zahlreiche Beweismittel beschlagnahmt worden, sagte Niesen, darunter schriftliche Unterlagen und elektronische Datenträger. Man habe schon begonnen, die Medien auszuwerten.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Festnahmen in Offenbach: IS-Anhänger planten Anschlag

IS-Akten
Ende des Audiobeitrags

In welcher Beziehung die Männer zueinander stehen, sagte die Sprecherin nicht. Offen blieb auch, ob sie bereits als Gefährder bekannt waren. Am Mittwoch soll entschieden werden, ob alle drei Verdächtigen dem Haftrichter vorgeführt werden oder nur der Hauptverdächtige. Ursprünglich war eine Vorführung des 24-Jährigen bereits am Dienstag geplant. An den Festnahmen und Durchsuchungen waren insgesamt 170 Beamte von Landeskriminalamt, Polizeipräsidium Südosthessen sowie Spezialkräfte beteiligt.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 12.11.19, 19.30 Uhr