Audio

Doch kein Hessentag 2022 in Haiger

Banner "Haiger - Hessentagsstadt 2022"

Auch in diesem Jahr wird es keinen Hessentag geben. Das hat die Stadt Haiger nun entschieden. Zu groß sei die Sorge vor einem Kollaps der kritischen Infrastruktur.

Eine Überraschung war es nicht mehr: Die Stadtverordnetenversammlung von Haiger (Lahn-Dill) hat am Mittwochabend mehrheitlich beschlossen, den vom 10. bis zum 22. Juni geplanten Hessentag 2022 nicht stattfinden zu lassen. 31 von 33 Abgeordneten sprachen sich laut Mitteilung der Stadt für eine Absage aus.

Eine Woche zuvor hatte sich schon der zuständige Ausschuss der Stadt mit klarer Mehrheit gegen die Ausrichtung ausgesprochen.

Damit findet der Hessentag nun schon im dritten Jahr nacheinander nicht statt. Im vergangenen Jahr hatte Fulda den Hessentag abgeblasen, 2020 war es Bad Vilbel. In allen Fällen ist die Corona-Pandemie der Grund.

Staatskanzlei-Chef versteht und bedauert Absage

Die Nachricht über die Absage wurde in der Hessischen Staatskanzlei mit Bedauern aufgenommen. "Wir hätten unser Landesfest im Juni sehr gerne in Haiger gefeiert. Es hätte unter pandemiegerechten Bedingungen durchgeführt werden können und es lag ein abgestimmtes Hygienekonzept vor", sagte Staatskanzlei-Chef Axel Wintermeyer laut Mitteilung vom Mittwochabend.

Gleichwohl habe er Verständnis für die Sorgen der Stadt Haiger, dass die Versorgung durch die kritische Infrastruktur mit einem Hessentag in Pandemie-Zeiten gefährdet werden könnte: "Die Omikron-Welle hat uns leider einen Strich durch die Rechnung gemacht."

Bürgermeister: "Mir tränen beide Augen"

Ein Fest auszurichten, das Menschen zusammen bringe und an das man sich gerne erinnere, sei wegen der Infektionslage nicht möglich, hatte der Ausschuss-Vorsitzende Matthias Hain (CDU) nach dem Beschluss gesagt. Auch der parteilose Bürgermeister Mario Schramm bedauerte die Absage, hält sie aber letztlich für unumgänglich. "Mir persönlich tränen beide Augen", sagte er. Aber das Risiko und die Angst der Menschen seien zu groß.

Finanzielle Verluste erwartet die Stadt kaum. Die entwickelten Konzepte könnten weitgehend genutzt werden, hieß es. Auch das Land will nach Aussage von Staatskanzlei-Chef Wintermeyer die zugesagten Investitionen tätigen.

Die Stadt Haiger überlegt zudem, sich als Ausgleich für den Hessentag 2028 zu bewerben. Darüber soll in den nächsten Monaten entschieden werden. Der nächste Hessentag ist 2023 in Pfungstadt geplant.

Inzidenz im Lahn-Dill-Kreis bei 528

Die Corona-Fallzahlen steigen unterdessen weiterhin landesweit stark an. Im Lahn-Dill-Kreis lag die 7-Tage-Inzidenz am Mittwoch bei 528, den höchsten Wert hatte Frankfurt mit 1.172. Lockerungen bei den Corona-Beschränkungen sind vorerst nicht in Sicht.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen