Der Landtag hat am Dienstag mit den Stimmen von CDU und Grünen eine Reform des Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetzes verabschiedet.

Unter anderem sei die Beteiligung von Psychiatrie-Erfahrenen und ihren Angehörigen verankert worden, so Sozialminister Klose (Grüne). Bereits geübte Praxis bei Richtervorbehalt und Eins-zu-Eins-Betreuung bei Fixierung würden geregelt.