Die Festnahme eines Oberstaatsanwalts wegen Bestechlichkeitsvorwürfen wird Thema im Rechtsausschuss des Landtags.

SPD und Linke wollen in einer Sondersitzung am kommenden Donnerstag von Justizministerin Kühne-Hörmann (CDU) wissen, ob Kontrollmechanismen versagt haben. Der Frankfurter Beamte soll einem Unternehmen zu Gutachteraufträgen in Ermittlungsverfahren verholfen und dafür über 240.000 Euro erhalten haben. Er sitzt in Untersuchungshaft.

In der Sitzung soll es auch um die "NSU 2.0"-Drohmailserie und illegale Abfragen von Polizeicomputern gehen.