In fünf staatlichen Schulämtern in Hessen hat es in den vergangenen drei Jahren Klagen von Eltern wegen der sonderpädagogischen Förderung ihrer Kinder gegeben.

Insgesamt habe es 2018 bis 2020 neun Verfahren gegeben, teilte Kultusminister Lorz (CDU) auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion mit.