Hessen schraubt seine Klimaschutzziele nach oben.

Bis zum Jahr 2030 sollen 55 Prozent der Treibhausgasemissionen im Land eingespart werden, kündigte Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) am Dienstag in Wiesbaden an. Der globale Temperaturanstieg und die Extremwetterlagen beträfen auch Hessen.

Der integrierte Klimaschutzplan soll für das Ziel nun weiterentwickelt werden, erklärte Hinz. Von den bisherigen 140 Maßnahmen seien bereits 79 in der Umsetzung. Dazu gehören die Förderung von Rad- und Fußverkehr sowie der Elektromobilität, die Unterstützung beim klimaeffizienten Bauen und die Reduktion von Treibhausgas in der Landwirtschaft durch Abdeckung von Güllebehältern.