Der Bund der Steuerzahler hat die Ausgaben- und Sparpläne der schwarz-grünen Landesregierung hart kritisiert.

Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) habe ursprünglich angekündigt, alte Schulden ab 2020 um 200 Millionen Euro zurückzuzahlen, sagte ein Sprecher am Montag in Wiesbaden. Die bei der Präsentation des Haushaltsentwurfs genannte Summe von 100 Millionen Euro sei deutlich zu wenig. Andere Bundesländer seien viel engagierter beim Schuldenabbau.

Die vorgesehene Steigerung der Ausgaben um fast sieben Prozent sei zu hoch. Sie passe nicht zur Einnahmenentwicklung des Landes.