Video

zum Video Bürgermeisterwahlen in Eichenzell und Waldkappel

In zwei hessischen Gemeinden waren die Menschen zur Wahl eines neuen Bürgermeisters aufgerufen. In Eichenzell konnte sich keiner der drei Bewerber durchsetzen, in Waldkappel fiel die Wahl angesichts eines einzigen Kandidaten klar aus.

In Eichenzell (Fulda) hatte der bisherige Amtsinhaber Dieter Kolb (parteilos) auf eine neuerliche Kandidatur verzichtet. Um seine Nachfolge als Rathauschef gingen am Sonntag drei Kandidaten ins Rennen: CDU-Mann Johannes Rothmund, Lutz Köhler (SPD) sowie Harald Friedrich (Bürgerliste). Keiner des Trios konnte sich entscheidend durchsetzen: Auf Rothmund entfielen 46,6 Prozent der Stimmen, SPD-Mann Köhler kam auf 32,4 Prozent. Auf Friedrich entfielen 21 Prozent der Stimmen.

Damit kommt es am 9. Februar zur Stichwahl zwischen Rothmund und Köhler. Die Wahlbeteiligung in der rund 11.000-Einwohner-Gemeinde lag bei 61,4 Prozent.

Neuer Bürgermeister in Waldkappel

Frank Koch

Auch in Waldkappel (Werra-Meißner) wurde am Sonntag gewählt. Der bisherige Amtsinhaber Reiner Adam (SPD) stand für eine weitere Amtsperiode nicht zur Verfügung. Einziger Kandidat für seine Nachfolge war sein Parteikollege Frank Koch. Auf den 51-Jährigen entfielen 94,5 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung in der gut 4.000 Einwohner zählenden Kommune lag bei 53,9 Prozent.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 26.01.2020, 19:30 Uhr