Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Wiesbaden bekommt seinen Bürgerentscheid zur Citybahn

Hauptbahnhof Wiesbaden, aktuell vorgesehene Linienführung der Citybahn.

Verbindet bald die Citybahn Mainz, Wiesbaden und Bad Schwalbach? Die Frage soll in einem Bürgerentscheid im November beantwortet werden. Das Projekt sorgt schon seit Jahren für Zwist in der Landeshauptstadt.

Die Wiesbadener sollen am 1. November in einem Bürgerentscheid darüber abstimmen, ob künftig eine Citybahn durch die hessische Landeshauptstadt rollen soll oder nicht. Das beschloss die Stadtverordnetenversammlung am Donnerstagabend, wie ein Rathaussprecher am Freitag bestätigte.

Zuvor hatte der Wiesbadener Kurier über die Entscheidung berichtet. Die Straßenbahn soll Mainz, Wiesbaden und Bad Schwalbach (Rheingau-Taunus) verbinden. In Wiesbaden gibt es Bürgerinitiativen sowohl für als auch gegen die Citybahn, seit Jahren wird über das Projekt gestritten.

Die aktuell vorgesehene Linienführung der Citybahn in Wiesbaden.

Kosten deutlich über 300 Millionen Euro

Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD) begrüßte die Entscheidung. "Ich habe mich klar zur Citybahn bekannt. Meines Erachtens ist sie ein zentraler Bestandteil für die Lösung der unbestreitbaren Verkehrsprobleme in Wiesbaden. Ich habe aber auch immer wieder betont, dass es notwendig ist, dass die Bürgerinnen und Bürger selbst darüber entscheiden. Dem ist jetzt genüge getan", sagte Mende am Freitag.

Die Kosten für den Bau der Citybahn werden auf deutlich mehr als 300 Millionen Euro geschätzt. Ein Großteil davon würde jedoch von Bund und Land übernommen werden.

Sendung: hr4, 03.07.2020, 12.30 Uhr