Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Obertshausen und Linsengericht wählen Bürgermeister

Wähler steckt Stimmzettel in Urne

Obertshausen hat einen neuen Bürgermeister. Gleich im ersten Wahlgang setzte sich am Sonntag Manuel Friedrich (unabhängig) durch. In Linsengericht bleibt der Sozialdemokrat Albert Ungermann Rathauschef.

Neuer Bürgermeister von Obertshausen (Offenbach) ist Manuel Friedrich (unabhängig). Er erhielt am Sonntag 51,9 Prozent der Stimmen und damit eine absolute Mehrheit. Der 33-Jährige setzte sich gegen Manfred Schmutzer (CDU) durch, auf den 37,4 Prozent entfielen und Rudolf Schulz (Bürger), der 10,7 Prozent der Stimmen holte. Die Wahlbeteiligung lag bei 43,2 Prozent. Der bisherige Bürgermeister Roger Winter (unabhängig) war nicht mehr angetreten.

Gewählt wurde am Sonntag auch in Linsengericht (Main-Kinzig). Albert Ungermann bleibt Bürgermeister der Gemeinde. Der Sozialdemokrat erhielt am Sonntag 79,6 Prozent der Stimmen. Ungermann war der einzige Kandidat. Er ist seit 2002 Bürgermeister in Linsengericht. Die Wahlbeteiligung lag bei 35,24 Prozent.

Sendung: hr1, 08.03.2020, 20.00 Uhr