Ex-CDU-Wähler entschieden sich vor allem für Grüne und AfD

CDU und SPD haben bei der Landtagswahl jeweils rund 11 Prozentpunkte verloren. Während sich frühere CDU-Wähler vor allem für Grüne und AfD entschieden, wanderten Ex-SPD-Wähler vor allem zu den Grünen ab - aber nicht nur.

Videobeitrag

Video

zum Video Wählerwanderung bei Hessen-Wahl

Wählerwanderung
Ende des Videobeitrags
Weitere Informationen

Live-Ticker

Die Landtagswahl live in unserem Wahl-Ticker.

Ende der weiteren Informationen

Nur CDU und SPD mussten bei der Landtagswahl Stimmenverluste hinnehmen - und zwar erhebliche. Laut Hochrechnung verloren beide Parteien rund 11 Prozentpunkte im Vergleich zur Landtagswahl 2013. Doch wohin zogen die Ex-Wähler von CDU und SPD?

LTW 18 Ergebnisse Gewinne & Verluste

Von CDU zu Grünen und AfD, von SPD zu Grünen

Ein Blick auf die Wählerwanderungen zeigt, dass die Ex-Wähler der CDU beinahe zu gleichen Teilen zu den beiden deutlichen Wahlgewinnern abwanderten: zu den Grünen und zur AfD.

Anders bei der SPD: Die meisten Ex-Wähler der Sozialdemokraten entschieden sich für die Grünen, danach folgt bereits die Gruppe der Nichtwähler. Bemerkenswert: Die SPD verlor mehr Wähler an die AfD als an CDU oder Linke.

Ex-SPD-Wähler wurden vor allem zu Grünen-Wählern und Nichtwählern.

AfD begeistert Ex-CDU-Wähler

Die Grünen haben laut Wählerwanderung ihre Zuwächse vor allem Ex-CDU- und Ex-SPD-Wählern zu verdanken. Die AfD konnte vor allem ehemalige CDU-Wähler für sich begeistern. Zu Nichtwählern wurden vor allem ehemalige CDU- und SPD-Wähler.

Die AfD zog vor allem Ex-CDU-Wähler auf ihre Seite.