Blick auf die Burg in Königstein im Taunus.

Hohes Durchschnittseinkommen, gesunde Taunusluft: Für viele Menschen lässt es sich hier gut leben. Gestritten wird aber auch - über einen neuen geplanten Stadtteil Frankfurts zum Beispiel.

So lebt man hier

Der Wahlkreis Hochtaunus II (24) gehört genauso wie der Wahlkreis 23 Hochtaunus I zum Hochtaunuskreis. Er umfasst die Gemeinden Königstein, Kronberg, Oberursel, Steinbach im Vordertaunus und Weilrod und Schmitten im Hintertaunus. Etwa 100.000 Einwohner leben hier und arbeiten meistens in Frankfurt. Der Hochtaunuskreis zählt zu den einkommensstärksten Landkreisen in Deutschland. Oberursel ist eine relativ große Gemeinde an den Stadtgrenzen zu Frankfurt mit einer hübschen Altstadt. Der Taunus insgesamt wird von den Frankfurtern als Naherholungsgebiet genutzt.

Das sind die Probleme

Hier wie überall im Ballungsraum fehlt es an bezahlbarem Wohnraum. In Oberursel wird gerade über ein neues Baugebiet auf einem Feld in Richtung Frankfurt diskutiert. Im Usinger Land sind Immobilien und Mietpreise deutlich günstiger. Besonders im Hochtaunus und in der Feldbergregion kommt es oft zu Interessenskonflikten zwischen Naherholung und Naturschutz. Insbesondere Mountainbiker, aber auch Reiter und Wanderer stören hier und da Artenvielfalt und Naturschutz.

Das ist die politische Ausgangslage

Der Wahlkreis gilt als CDU- und FDP-Hochburg.

Das sind die Direktkandidaten

  • Jürgen Banzer (CDU)
  • Henning Groskreutz (SPD)
  • Patricia Peveling (Grüne)
  • Stefan Naas (FDP)
  • Okan Karasu (Linke)
  • Matthias Pfützner (Piraten)
  • Paul Beuter (AfD)
  • Louise Zaske (Tierschutzpartei)
Weitere Informationen

Die Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises im hr-Kandidatencheck

Ende der weiteren Informationen

Darum geht es im Wahlkampf

Ein zentrales regionales Thema ist ein Stadtteil, den das benachbarte Frankfurt an der Stadtgrenze auf beiden Seiten der A5 plant. Geplant sind 10.000 Wohneinheiten. Die angrenzenden Städte Oberursel und Bad Homburg fühlen sich dadurch bedrängt.

Darüber wird am 28.10. noch entschieden

Bürgerentscheid in Bad Homburg:  Die Debatte über den Ausbau der U-Bahnlinie 2 ist einer der Dauerbrenner in der Bad Homburger Kommunalpolitik. Nun sollen die Bürger über das Großprojekt entscheiden, das die 1,6 Kilometer lange Lücke zwischen der aktuellen Endhaltestelle in Gonzenheim und dem Bahnhof schließen soll.