Die "Stechbahn" in Korbach.

Die meisten Urlauber in Hessen zieht es noch immer in die Region zwischen Twiste-, Diemel- und Edersee. Hier liegt der erste und einzige Nationalpark in der Mitte Deutschlands. Streit gibt es bei dem Thema Windenergie.

So lebt man hier

Der Wahlkreis 5 umfasst die Städte und Gemeinden Bad Arolsen, Diemelsee, Diemelstadt, Edertal, Korbach, Twistetal, Volkmarsen, Waldeck und Willingen (Upland). Dort leben etwa 89.000 Menschen. Die Bevölkerungsdichte beträgt 88 Einwohner pro Quadratkilometer. Die Arbeitslosenquote lag im Juni 2018 im Landkreis Waldeck-Frankenberg bei 3,4 Prozent, hessenweit bei 4,5 Prozent. Kreisstadt ist Korbach, die einzige Hansestadt in Hessen.

Das sind die Probleme

In Waldeck-Frankenberg bestimmen weitgehend regionale Themen die politischen Debatten: etwa die Schließung kleiner Grundschulen und die medizinische Versorgung. Gut ausgebaute Straßen, ein funktionierendes und möglichst breit angelegtes Netz des öffentlichen Personennahverkehrs und sinnvolle Anbindungen an den Fernverkehr sind wichtig. Das gilt auch für den Ausbau schneller elektronischer Datennetze bis hinein in jeden kleinen Ort. Nachdem sämtliche Erstaufnahmezentren aufgelöst worden sind, gibt es vereinzelt Probleme bei der Bereitstellung von Wohnraum für Flüchtlingsfamilien. Junge Leute wandern häufig ab. Umstritten ist weiter der Bau neuer Windkraftanlagen. Private sowie kommunale Betreiber bemühen sich um die Ausweisung neuer Standorte und stoßen bei den direkt betroffenen Bürgern teilweise auf vehementen Widerstand. Die Abgabe von Wasser aus dem Edersee für die Schifffahrt auf der Weser ist für die touristischen Ziele der Region nachteilig. Daher fordern alle Parteien, endlich auch den Tourismus in die Nutzungsbestimmung des Edersees aufzunehmen.

Das sind die Chancen

Wirtschaftliche Säulen sind das Continental-Reifenwerk in Korbach, Firmen wie HEWI, Almo und Smurfit, die Logistikbranche rund um die Autobahn A44 sowie viele Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien und Umwelttechnik. Auch der Gesundheitstourismus soll stärker entwickelt werden. Dazu entwickeln die Kurorte Bad Wildungen und Bad Arolsen und auch Willingen neue Konzepte und Angebote, um deutlich mehr selbstzahlende, gesundheitsbewusste Urlauber anzulocken.

Das ist die politische Ausgangslage

Im Wahlkreis wechseln CDU und SPD sich häufiger an der Spitze ab. Er ging zuletzt bei Landtagswahlen wieder mit einigem Vorsprung an die CDU, nachdem die SPD 2008 zwischenzeitlich das Direktmandat hatte erringen können.

Das sind die Direktkandidaten

Armin Schwarz von der CDU geht nach seinem Erfolg 2013 wieder als Direktkandidat ins Rennen. Der 50-Jährige ist seit Ende 2011 im Landtag und bildungspolitscher Sprecher der Fraktion. Jutta Kahler von der SPD tritt zum ersten Mal zur Wahl an. Die Grünen schicken erneut Daniel May ins Rennen, der seit 2009 Landtagsabgeordneter ist. Für die FDP kandidiert zum ersten Mal Arno Wiegand, der Vorsitzende der Kreistagsfraktion. Zum zweiten Mal kandidiert der Kreistagsabgeordnete Ingo Hoppmann für die Linken. Für die AfD bewirbt sich der Kreistagsabgeordnete Hakola Dippel, für die Freien Wähler Thomas Kölle, Stadtverordneter in Schwalmstadt.

Weitere Informationen

Die Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises im hr-Kandidatencheck

Ende der weiteren Informationen

Darum geht es im Wahlkampf

Im Zentrum stehen neben landespolitischen Themen strukturelle Probleme einer ländlichen Region: Schule, Verkehr, medizinische Versorgung sowie die touristische und wasserwirtschaftliche Nutzung des Edersees.

Darüber wird am 28. Oktober noch entschieden

In den Kommunen Korbach, Edertal, Twistetal und Waldeck werden die Bürgermeister gewählt.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Tableau (Datengrafik) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Tableau (Datengrafik). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts