Mehr als die Hälfte der geplanten Abschiebungen von ausreisepflichtigen Ausländern scheitern in Hessen.

Von Januar bis April 2019 hat die Polizei nach Angaben des Innenministeriums 1.259 Abschiebungsversuche unternommen. Davon seien 696 Versuche (55 Prozent) nicht gelungen.

Häufigste Ursache dafür sei, dass die Betroffenen am Abschiebungstag nicht angetroffen werden konnten (300) oder untergetaucht waren (78).