An dem Wohnmobil (links) brach das Feuer aus und griff auf die Reihenhäuser über.
An dem Wohnmobil (links) brach das Feuer aus und griff auf die Reihenhäuser über. Bild © Wiesbaden112.de, Sabine Storm/Collage: hessenschau.de

Erst brannte ein Wohnmobil, dann drei Reihenhäuser: In Hattersheim haben Feuerwehrleute einen Großbrand bekämpft. 32 Anwohner mussten ihre Häuser verlassen - und einige können erstmal auch nicht zurück.

Videobeitrag

Video

zum Video Großbrand in Hattersheim

Ende des Videobeitrags

Ein geparktes Wohnmobil ist am Montagabend in Hattersheim (Main-Taunus) in Brand geraten. Obwohl die Feuerwehr schnell vor Ort war, griff das Feuer zunächst auf das angrenzende Eckreihenhaus und von dort über die Flachdächer auf zwei weitere Reihenhäuser über. Die Einsatzkräfte evakuierten mehrere Häuser, insgesamt wurden 32 Anwohner in Sicherheit gebracht. Verletzte wurde niemand.

Gegen 1 Uhr in der Nacht zum Dienstag hatte die Feuerwehr den Brand weitgehend unter Kontrolle. Die drei Reihenhäuser brannten allerdings völlig aus. Den Schaden schätzte die Polizei auf mehrere hunderttausend Euro.

Mindestens zwei Häuser unbewohnbar

Audiobeitrag
Brand in Hattersheim

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Feuerwehr: "Anwohner versuchten mit dem Gartenschlauch zu löschen"

Ende des Audiobeitrags

Viele der Bewohner verbrachten die Nacht bei Freunden und Bekannten, einige übernachteten in einem Hotel. Der Rauch war so dicht, dass die Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten sollten. Mindestens zwei der Häuser sind vorerst nicht mehr bewohnbar. "Es ist schrecklich", sagte eine Anwohnerin dem hr. "Die Betroffenen haben ja alles verloren."

Warum das Feuer ausbrach, ist noch unklar. Eine Brandwache der Feuerwehr blieb die ganze Nacht über vor Ort. Die Brandermittler der Polizei begannen am Dienstagmorgen mit der Spurensicherung.

Brand in Hattersheim
Das Feuer griff vom Wohnmobil auf die Reihenhäuser über. Bild © Wiesbaden112.de