Shaquille Hines von den Skyliners Frankfurt beim Wurf.

Für Hessens Basketballer gab es am Sonntag nichts zu holen. Während die Gießen 46ers beim Tabellenführer Bayern München auf verlorenem Posten standen, fiel die Entscheidung in Frankfurt erst in der Overtime.

Die Skyliners Frankfurt haben ihr Heimspiel gegen die Merlins Crailsheim verloren. In einem wahren Krimi gaben die Hessen den Sieg in der Schlussphase noch aus der Hand. Crailsheim erzwang die Verlängerung, in der sich die Gäste mit 83:81 durchsetzten. Bester Werfer bei den Hausherren war Shaquille Hines. Der Power Forward erzielte 29 Punkte.

Weitere Informationen

Frankfurt Skyliners - Merlins Crailsheim 81:83 n.V. (76:76, 43:37)

Beste Werfer Frankfurt: Hines (29), Robertson (16), Jones (15)

Beste Werfer Crailsheim: Russell (20), Jones (20), Herrera (12), Morgan (12)

Zuschauer: 4.950

Ende der weiteren Informationen

46ers schon zur Halbzeit k.o.

Weniger eng ging die Partie der Gießen 46ers zu Ende. Die Mittelhessen waren bei Tabellenführer Bayern München ohne Chance und gingen mit 75:94 unter. Bereits zur Halbzeit lag Gießen hoffnungslos mit 32:47 zurück. In der Folge reichte den Bayern der Schongang zum Sieg. Bester Gießener war Brandon Thomas mit 15 Punkten.

Weitere Informationen

Bayern München - Giessen 46ers 94:75 (47:32)

Beste Werfer München: Djedovic (15), Zipser (13), King (12), Monroe (10), Huestis (10)

Beste Werfer Gießen: Thomas (15), Tiby (14), Myers (12), Pjanic (12), Petrasek (11)

Zuschauer: 4.850

Ende der weiteren Informationen