Philip Scrubb
Tschüss Frankfurt, Hallo St. Petersburg: Philip Scrubb wechselt nach Russland. Bild © Imago

Die Skyliners Frankfurt verlieren ihren Topscorer der abgelaufenen Saison: Philip Scrubb geht in der kommenden Saison für Zenit St. Petersburg auf Punktejagd.

Bundesliga-Topscorer Philip Scrubb wechselt von den Skyliners Frankfurt zum russischen Basketball-Spitzenclub Zenit St. Petersburg. Wie die Hessen am Mittwoch mitteilten, nutzte der kanadische Nationalspieler eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag.

Über die Höhe der Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Scrubb erhält in St. Petersburg einen Vertrag für ein Jahr. Mit Frankfurt war der 25-Jährige in der vorigen Saison im Playoff-Viertelfinale nur knapp am späteren Meister FC Bayern München gescheitert.

Top-Werte, Top-Auszeichnung

Scrubb war im Jahr 2016 an den Main gewechselt. In der vergangenen Spielzeit kam der Pointguard durchschnittlich auf 19,6 Punkte und 3,8 Assists. Damit war er ligaweit der beste Punktesammler und wurde als "Bester Offensivspieler" der Liga ausgezeichnet.

Videobeitrag

Video

zum Video Skyliners Frankfurt im Viertelfinale ausgeschieden

Ende des Videobeitrags