Richard Freudenberg von den Frankfurt Skyliners

Schlechtes Wochenende für die hessischen Basketball-Bundesligisten: Die Frankfurt Skyliners und die Gießen 46ers kassieren Heimpleiten und haben damit im BBL-Pokal bereits Feierabend.

Basketball-Bundesligist Frankfurt Skyliners hat gleich zum Saisonstart einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Frankfurter verloren am Sonntag im Achtelfinale des BBL-Pokals vor eigenem Publikum gegen BG Göttingen mit 74:79 (36:31) und verabschiedeten sich damit frühzeitig aus dem Wettbewerb.

Die 28 Punkte des starken Flügelspielers Lamont Jones reichten nicht zum Sieg. Bei den Gästen war Mihajlo Andric mit 21 Zählern bester Werfer. Die Hessen hatten eine Minute vor Schluss noch mit 74:73 geführt, gaben die Partie in den letzten 60 Sekunden aber noch aus der Hand.

Weitere Informationen

Frankfurt Skyliners - BG Göttingen 74:79 (36:41)

Beste Werfer für Frankfurt: Jones (28), Kratzer (10) 
Beste Werfer für Göttingen: Andric (21), Anderson (20), Hundt (16) 

Zuschauer: 4.900

Ende der weiteren Informationen

Gießen unterliegt Bamberg

Die Gießen 46ers unterlagen am Abend derweil in eigener Halle mit 66:72 gegen Bamberg und sind damit ebenfalls ausgeschieden. Positiv aus Sicht der Mittelhessen verlief jedoch das Debüt von Neuzugang Stephen Brown. Der erst vor vier Tagen verpflichtete Point Guard sammelte insgesamt 18 Punkte.

Weitere Informationen

Giessen 46ers - Bamberg 66:72 (37:36)

Beste Werfer für Gießen: Brown (18), Pjanic (10), Petrasek (10) 
Beste Werfer Bamberg: Marei (17), McLean (16)

Zuschauer: 2.149

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! Bundesliga, 29.09.19, 22.05 Uhr