Vor der zweiwöchigen Länderspielpause sind die Gießen 46ers noch einmal im hohen Norden gefordert.

Die Mittelhessen geben am Mittwoch (19 Uhr) ihre Visitenkarte bei den Eisbären Bremerhaven ab. Mit einem Erfolg beim Tabellenvorletzten wollen die 46ers im Rennen um die Playoffs Punkte einfahren.

"Bremerhaven ist individuell sehr gut besetzt, da kann jeder einzelne heiß laufen. Um bestehen zu können, müssen wir tough im Eins-gegen-Eins spielen, aber auch unsere Stärken als Team zeigen", sagte Gießens Coach Ingo Freyer. Die Warnung ist berechtigt: Das Hinspiel ging mit 87:89 verloren.