20 Punkte von Jordan Barnett reichten nicht zum Erfolg der 46ers.

Die Gießen 46ers warten weiterhin auf ihren zweiten Saisonsieg. Diesmal unterlagen die Mittelhessen Rasta Vechta.

Die Gießen 46ers stecken weiterhin in der Krise. Im Duell gegen Rasta Vechta unterlagen die Mittelhessen am Samstagabend mit 79:87 (42:51). Es war am sechsten Spieltag bereits die fünfte Niederlage für die Mannschaft von Headcoach Ingo Freyer.

20 Punkte von Barnett reichen nicht

Gießen verlor das Duell bereits vor der Pause, erst im dritten Viertel kamen die 46ers näher an Vechta heran. Am Ende konnten sich die Gäste aber verdient durchsetzen. Bester Werfer der Gastgeber war Jordan Barnett mit starken 20 Punkten. Bei Vechta waren Sergi Garcia (17) und Ishmail Wainright (15) am erfolgreichsten.