46ers-Headcoach Rolf Scholz zeigt die Richtung an.

Dank Rolf Scholz haben die Gießen 46ers ihre Horror-Serie beendet und den letzten Tabellenplatz in der Basketball-Bundesliga verlassen. Jetzt steigt das Trainer-Eigengewächs von einer Interims- zur Dauerlösung auf.

Die Gießen 46ers haben Interimistrainer Rolf Scholz offiziell zum Cheftrainer ernannt. Wie der mittelhessische Basketball-Bundesligist am Dienstag mitteilte, erhält der 40-Jährige einen Vertrag bis zum Saisonende und soll die 46ers vor dem Abstieg bewahren.

"Wir freuen uns, Rolf Scholz für die laufende Saison als unseren neuen, alten Headcoach vorzustellen. Rolf hat es geschafft, in kürzester Zeit das Team zu stabilisieren und neue positive Signale zu setzten", begründete Geschäftsführer Michael Koch den Schritt.

Erst Derbysieg, dann neuer Vertrag

Der gebürtige Gießener Scholz hatte am 16. Dezember die Geschicke von Ex-Coach Ingo Freyer übernommen und dem Team innerhalb kürzester Zeit neues Leben eingehaucht. Die ersten beiden Partien gingen zwar verloren. Im dritten Spiel unter Scholz' Regie war es dann aber soweit und die 46ers konnten die Negativserie von saisonübergreifend 15 Niederlagen am Stück endlich beenden und den letzten Tabellenplatz verlassen.

Mit dem Sieg im Hessenderby gegen die Frankfurt Skyliners kurz vor dem Jahreswechsel bewarb sich Scholz dann wohl endgültig um eine Weiterbeschäftigung. Diese ist nun offiziell. "Ich freue mich, dass wir diesen Weg weitergehen", so Scholz. "Der Klassenerhalt ist eine riesengroße Herausforderung, dessen sind wir uns bewusst, aber ich bin zuversichtlich, dass wir alle gemeinsam dieses große Ziel erreichen können."

Bryant soll helfen

Unterstützt wird Scholz, das steht seit Montag fest, vom ehemaligen MVP John Bryant, der nach nur wenigen Monaten bei Zweitligist Paderborn nach Gießen zurückkehrt und seine alte Rolle als Führungsspieler übernehmen soll. Wie gut das klappt, könnte sich schon am Samstag (20.30 Uhr) zeigen: Dann steht die Auswärtspartie bei Tabellennachbar Rasta Vechta auf dem Programm.