Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found 46ers wehren sich weiter gegen drohenden Abstieg

Diante Garrett von den Gießen 46ers im Spiel gegen Vechta

Auch das zweite von vier Endspielen ist gewonnen: Gegen Absteiger Vechta senden die Gießen 46ers das nächste Lebenszeichen.

Die Gießen 46ers haben sich ihre kleine Chance auf den Klassenerhalt in der Basketball-Bundesliga erhalten: Die Mittelhessen besiegten am Sonntag Vechta mit 100:82 (51:44).

Nur kleine Schwächephase

Gegen die seit Freitag als erster Absteiger feststehenden Niedersachsen waren die 46ers von Beginn an dominant und konnten sich zur Halbzeit einen Sieben-Punkte-Vorsprung sichern.

Den drohten sie im drittel Viertel zu verlieren, erholten sich von ihrer Schwächephase jedoch schnell. Angetrieben von einem erneut überragenden John Bryant (23 Punkte) siegten sie am Ende souverän.

Schon am Dienstag geht es weiter

Für Gießen war es das zweite ausgerufene Endspiel, das sie im Abstiegskampf gewinnen konnten - nach dem Sieg in Chemnitz vom vergangenen Freitag. Das Team bleibt damit weiter in Schlagdistanz zu den Nichtabstiegsplätzen. Am Dienstag (19 Uhr) geht es für die 46ers mit dem Auswärtsspiel in Bamberg weiter, das Saisonfinale steigt am kommenden Sonntag (15 Uhr) gegen Braunschweig.

Weitere Informationen

Gießen 46ers - Vechta 100:82 (51:44)

Punkte Gießen: Bryant 23, James Jr. 17, Kraushaar 13, Pjanic 12, Stark 12, Garrett 10, Hamilton 9, Brown 2, Zylka 2
Punkte Vechta: Sosa 18, Barnett 16, Vorhees 11, Kennedy 8, Christen 7, Herkenhoff 6, Peno 6, Hundt 5, Young 5

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-iNFO, 02.05.2021, 21.30 Uhr