Die Gießen 46ers haben im Abstiegskampf der Basketball-Bundesliga ein Lebenszeichen gesendet. Ausgerechnet bei den starken Oldenburgern fuhren die Mittelhessen ihren dritten Saisonsieg ein. Für die Skyliners Frankfurt blieb die Überraschung bei den Bayern hingegen aus.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Sieg für die 46ers, Niederlage für die Skyliners

Gießens Brandon Bowman beim Korbleger
Ende des Audiobeitrags

Der Bann ist gebrochen: Nach sechs erfolglosen Anläufen haben die Gießen 46ers am Freitag den ersten Sieg des Jahres 2021 eingefahren. Bei den Baskets in Oldenburg setzten sich die Mittelhessen mit 97:93 (52:49) durch – und das war dann wirklich überraschend. Während es für die Gießener erst der dritte Sieg der Saison war, verließen die in dieser Spielzeit eigentlich so stark aufspielenden Oldenburger das Parkett erst zum dritten Mal als Verlierer.

Die Gießen 46ers haben die Rote Laterne in der Tabelle damit an Rasta Vechta abgegeben. Auch für das Selbstvertrauen dürfte der Sieg enorm wichtig gewesen sein. Top-Scorer der Hessen war einmal mehr Small Forward Brandon Thomas mit 25 Punkten. Power Forward Brandon Bowman traf alle seiner vier Versuche aus dem Feld und stockte sein Punktekonto mit zwei Dreiern auf 19 Punkte auf. Am Sonntag (20.30 Uhr) empfängt Gießen die Hamburg Towers.

Weitere Informationen

Baskets Oldenburg - Gießen 46ers 93:97 (49:52)

Beste Werfer Oldenburg: Boothe 21, Mahalbasic 13, Paulding 13, Hobbs 12, Pressey 12

Beste Werfer Gießen: Thomas 25, Bowman 19, Stark 14, Bryant 12, Garrett 10

Ende der weiteren Informationen

Skyliners ohne Chance bei den Bayern

Für die Skyliners Frankfurt blieb eine Überraschung derweil aus. Die Hessen mussten sich bei Bayern München klar mit 58:84 (24:45) geschlagen geben. Die Vorentscheidung fiel im zweiten Viertel, in dem die Skyliners gerade einmal vier (!) mickrige Pünktchen erzielten.

In der zweiten Halbzeit schalteten die Gastgeber einen Gang runter und gewannen das Spiel trotzdem ohne Probleme. Bester Skyliners war Kapitän Quantez Robertson mit 13 Punkten. Für die Frankfurt geht es am Sonntag (15 Uhr) gleich gegen den nächsten schweren Gegner weiter. Dann ist Ulm zu Gast in Frankfurt.

Weitere Informationen

FC Bayern München - Skyliners Frankfurt 84:58 (45:24)

Beste Werfer München: Reynolds 17, Zipser 17, Johnson 12,

Bester Werfer Frankfurt: Robertson 13

Ende der weiteren Informationen