Beim Weihnachtsspiel in Hamburg gibt es für die Gießen 46ers nichts zu holen. Ein Horror-Lauf im ersten Viertel bringt sie schnell auf die Verliererstraße.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Gießen 46ers verlieren in Hamburg

Johannes Lischka von den Gießen 46ers (rechts) versucht, den Hamburger Ray McCallum zu stoppen.
Ende des Audiobeitrags

Die Gießen 46ers haben in der Basketball-Bundesliga eine Niederlage kassiert. Das Spiel bei den Hamburg Towers am zweiten Weihnachtsfeiertag endete 82:104 (39:53).

Dabei verloren die Mittelhessen bereits im ersten Viertel den Anschluss: Ein 0:17-Negativlauf sorgte für einen großen Rückstand, der zur Halbzeit 39:53 betrug.

Aufholjagd bleibt aus

In der zweiten Hälfte des Spiels blieb der Favorit aus Hamburg konzentriert und ließ den 46ers keine Chance darauf, die Partie noch mal spannend zu gestalten. Im Gegenteil, am Ende machten es die Hausherren sogar dreistellig.

Die Gießen 46ers bleiben damit weiter im Abstiegskampf der Basketball-Bundesliga stecken. Bereits am Mittwoch (20.30 Uhr) geht es mit der Partie in Ludwigsburg weiter.

Weitere Informationen

Hamburg Towers - Gießen 46ers 104:82 (53:39)

Beste Werfer Hamburg: Christen (20), Homesley (18), Kotsar (16)
Beste Werfer Gießen: Koch (18), McCullum (14), Omot (14), Williams (10)
Zuschauer: 2.201  

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen