Brayon Blake am Ball gegen Heidelberg

Die Gießen 46ers haben ihr Heimspiel gegen Heidelberg verloren. Eine miese erste Halbzeit und eine noch miesere Freiwurfquote verhinderten den Sturz des Tabellenführers.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite 46ers unterliegen Heidelberg

Brayon Blake macht sich warm
Ende des Audiobeitrags

Die Gießen 46ers haben am Samstag eine unnötige Niederlage kassiert. Die Mittelhessen unterlagen am Samstag vor heimischem Publikum Aufsteiger Heidelberg mit 68:75 (26:42). Hauptgrund dafür war die erste Halbzeit, in der die Gastgeber schläfrig in der Abwehr agierten und offensiv nichts trafen. Von elf Drei-Punkte-Würfen ging nur einer rein.                                    

Besser wurde es nach der Halbzeit. Das dritte Viertel entschieden die 46ers mit neun Punkten für sich. Im Endspurt ging ihnen dann aber die Puste aus. Auch weil die Hessen nur unterirdische 56 Prozent ihrer Freiwürfe versenkten. Bester Werfer aufseiten der Hausherren war mit 15 Punkten Flügelspieler Brayon Blake.

Weitere Informationen

Gießen 46ers - Academics Heidelberg 68:75 (26:42)

Beste Werfer Gießen: Blake (15), Anderson (13), Fayne II (12), Omot (11)

Beste Werfer Heidelberg: Geist (28), Lowery (14)

Zuschauer: 1.595

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen