Die Gießen 46ers unterliegen mit Isaac Hamilton (links) dem Favoriten aus Oldenburg.

Die Gießen 46ers bleiben mit vier Zählern Tabellenletzter in der Basketball-Bundesliga. Gegen das Topteam aus Oldenburg gab es nichts zu holen für die Mittelhessen.

Die Gießen 46ers haben am Samstagabend nur im ersten Viertel gegen Oldenburg überzeugen können. Am Ende unterlagen die Mittelhessen dem Tabellenzweiten nach 21:19-Führung noch deutlich mit 82:97 (37:40).

Für die Gießener bleibt die sportliche Situation weiterhin prekär. Mit vier Punkten belegen die 46ers den letzten Tabellenplatz, nach 14 Partien unterlag das Team bereits zwölfmal. Bester Werfer des Heimteams war John Bryant mit 19 Punkten. Bei Odenburg war Nathan Boothe mit 16 Punkten am erfolgreichsten.