Trotz klarer Halbzeitführung geben die Gießen 46ers das Spiel gegen Würzburg noch aus der Hand. Der Abstieg rückt nun immer näher.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Knappe Niederlage für 46ers

Brandon Thomas von den Gießen 46ers im Spiel gegen Würzburg
Ende des Audiobeitrags

Die Gießen 46ers haben ihr Heimspiel gegen Würzburg am Samstagabend mit 73:74 (47:35) verloren. Der Abstand auf die Nicht-Abstiegsplätze der Basketball-Bundesliga bleibt damit groß.

Drittes Viertel ebnet Würzburg den Weg zum Sieg

Gegen Würzburg, ebenfalls noch von Abstiegssorgen geplagt, starteten die Mittelhessen sehr gut: Im ersten Viertel legten sie zwischenzeitlich eine 17-Punkte-Serie hin. Zur Halbzeit lagen die 46ers mit 47:35 vorne.

Im dritten Viertel gab das Team den Sieg jedoch aus der Hand: Es dauerte über sechs Minuten bis zum ersten eigenen Punktgewinn, kurz darauf übernahmen die Würzburger erstmals seit der Anfangsphase die Führung.

"Werden weiter kämpfen"

Es entwickelte sich ein Tanz auf der Rasierklinge, die Führung wechselte immer wieder. Am Ende hatten die Gießener mit 73:74 das Nachsehen, weil sie den letzten Wurf nicht im Korb unterbringen konnten.

Für die 46ers rückt der Abstieg nun immer näher, in der Tabelle sind sie wieder Letzter. Trainer Rolf Scholz nannte die Niederlage bei Magenta Sport eine "bittere Pille", gab den Abstiegskampf aber noch nicht auf: "Wir sind weit davon weg, aufzustecken und werden weiter kämpfen."

Weitere Informationen

Gießen 46ers - Würzburg 73:74 (47:35)

Bester Werfer Gießen: Brandon Thomas (18)

Bester Werfer Würzburg: Cameron Hunt (18)

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr1, 20.03.2021, 22 Uhr